TERMINE

Workshop „Blues!“ mit Peter Autschbach vom 15.02. bis 16.02.2020

Spieler aller Stilistiken sind zu diesem Gitarren-Workshop ausdrücklich willkommen, denn in Schmallenberg steht an diesem Wochenende der Spaß im Vordergrund!

Auf großen Wunsch kommt das Thema „Blues“ an die Reihe.Im Hinblick auf die Möglichkeiten der akustischen Gitarre wird dabei gemeinsam die 12-taktige Bluesform in verschiedenen Tonarten erarbeitet. Das Ziel ist, in Situationen wie „Komm, wir spielen mal einen Blues in E“ genau zu wissen, was es für Möglichkeiten gibt und genau die werden wir im Kurs gemeinsam lernen.

Fragen wie folgende werden dabei beantwortet:

– Wie kann man die Bluesbegleitung abwechslungsreich gestalten?
– Wie geht das Improvisieren in der Pentatonik?
– Was sind Double-Stops und wie und wann um alles in der Welt spielt man die?
– Was zum Kuckuck spielt man im Turnaround und wie zum Geier geht ein Blues-Schluss?

Wir werden uns gegenseitig in Gruppen begleiten und festgelegte oder improvisierte Melodien dazu spielen. Jede Menge Spaß ist dabei garantiert!

Auch neue Gesichter sind willkommen, denn eine Teilnahme an vergangenen Veranstaltungen ist nicht Voraussetzung zur Teilnahme. Freitag 19 Uhr bis 21.30, Samstag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 10 bis 12.30 Uhr.

Peter wird am Samstag Abend ein Konzert mit der hervorragenden Sängerin Samira Saygili geben.

Voraussetzungen:
Kenntnis der Dur- und Moll-Akkorde, Bereitschaft zu Plektrumspiel und Fingerpicking. Notenkenntnisse werden explizit nicht vorausgesetzt.

Mitbringen:
Akustische Gitarre, Plektren, Kapodaster Ersatzsaiten, Gitarrenständer, Notenständer, Notenpapier und Schreibzeug.

Teilnehmer:
Mindestens 8, höchstens 13 Teilnehmer

Der Teilnahmebeitrag incl. Getränke, Catering und Eintritt für das Konzert beträgt € 220,00

Anmeldung und Info bei Agnetha Bräutigam:

Tom Astor Musikschule
Bahnhofstraße 44, 57392 Schmallenberg
Tel.: 02972-6389
musikschule@tom-astor.de


Spice up your song! – Gesangsworkshop mit Samira Saygili vom 15.02. bis 16.02.2020

Egal ob bühnenerprobt oder unter-der-Dusche-Sänger_in:

Es geht um Eure ganz eigene Interpretation!

Wie drücke ich meine Gefühle aus?
Wie transportiere ich das in meiner Singstimme?
Welche Mittel gibt es?
Wie funktioniert das auf der Bühne? Mit Mikrofon?
Und wie kann ich das trotz Lampenfieber umsetzen?
In lockerer Atmosphäre lernen wir gemeinsam einen Song. Den nutzen wir als Werkzeuglieferant. Dabei werden wir alles lernen, um den Song nach ganz eigenem Geschmack zu interpretieren. Dazu gehören, Atem-, Gesangs- und Mikrotechnik, Spaß am Ausprobieren, yogische/körperliche Elemente, Neugier, je 2 Stimmbänder und mehr. Der Song wird ca. einen Monat vor Workshopbeginn bekannt gegeben.

Teilnehmer:
Mindestens 8, höchstens 13 Teilnehmer

Der Teilnahmebeitrag incl. Getränke, Catering und Eintritt für das Konzert beträgt € 220,00

Anmeldung und Info bei Agnetha Bräutigam:

Tom Astor Musikschule
Bahnhofstraße 44, 57392 Schmallenberg
Tel.: 02972-6389
musikschule@tom-astor.de

Konzert mit Samira Saygili und Peter Autschbach am 15.02.2019 um 20 Uhr

EIN KONZERT DER MEISTERKLASSE IN WOHNZIMMERATMOSPHÄRE

Peter Autschbach begeisterte sich seit frühester Kindheit für das Gitarrespielen. Er begann autodidaktisch, lernte dann als privater Schüler bei der Gitarrenlegende Joe Pass und studierte Jazz an der Musikhochschule in Köln. Es folgten weithin beachtete Engagements bei der Rockoper „Tommy“ des „The Who“- Gitarristen Pete Townshend und im Queen-Musical „We Will Rock You“. Die Inspiration zu eigener Musik führte Peter zurück zur akustischen Gitarre. Hier kann er sein Talent als kreativer Komponist am besten einbringen. Für seine Gabe, hinter die Stücke zu hören, Harmonien und Akkordfolgen unterschiedlicher Genres zu analysieren und sein Wissen kompetent weiterzugeben, ist er als Gitarrenlehrer und Lehrbuchautor rund um den Globus beliebt. Bei seinen Auftritten spielt er am liebsten mit dem Gitarristen Ralf Illenberger oder mit der Sängerin Samira Saygili.

Seit sechs Jahren tritt Peter Autschbach mit Samira Saygili als Duo auf. Klingt der Name der jungen, aus Istanbul stammenden Vokalakrobatin schon nach den sinnlichen Freuden des Orients, so kommt die enorme stimmliche Ausdruckspalette und Bühnenpräsenz der Sängerin einer Offenbarung gleich. Nach Stationen im Staatstheater Karlsruhe klassischer Gesang), Maastricht (Bachelor of Arts) und New York (“Jazz bis zum Umfallen”) hat Samira Saygili einen eigenen, hochexpressiven und dennoch natürlich wirkenden Gesangsstil gefunden, der buchstäblich unter die Haut geht.
Die Konzertbesucher können sich darauf freuen, Musikstücke aus der neu produzierten Autschbach/Saygili-CD zu hören. Neben neuen, taufrischen Kompositionen lassen die beiden selbst den angestaubtesten Swing-Klassiker in neuem Glanz erstrahlen: “Moanin”, “Cheek to Cheek”, “Sophisticated Lady” und andere beliebte Standards bieten den Publikum gleichermaßen Bewährtes mit hohem Wiedererkennungswert als auch Innovatives in den Kompositionen von Peter Autschbach ebenso wie in den eigenwilligen Neuinterpretationen von Samira Saygili. Die beiden reißen mit überschäumender Spielfreude ihr Publikum mit und sorgen dafür, dass Zuschauer und Akteure die Konzerte gemeinsam genießen können.

Eintritt 15 Euro – BITTE UNBEDINGT TICKETS VORBESTELLEN! BEGRENZTE PLATZZAHL VON 30 PERSONEN, 029729612110 oder musikschule@tom-astor.de


Gitarrenworkshop für Pädagogen Teil I – Anfänger (29.2., 14.3., 25.4. u. 16.5. jeweils von 10-13 Uhr)

6 Saiten, 2 Hände und ein Haufen Kinder – Was kann ich damit machen?

In unserem Pädagogen-Workshop „6 Saiten, 2 Hände und ein Haufen Kinder – wie gehe ich damit um?“ lernen Sie Grundlagen des Gitarrenspiels für Ihren Berufsalltag. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Klassenfahrten oder Ausflüge mit Musik bereichern können. Für den Workshop werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Für wen ist der Unterricht gedacht?
Der Unterricht richtet sich an Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter, Betreuer von Kinder- und Jugendgruppen.

Aufbau der Module
Im 1. Block geht es um erste Akkorde
• Die richtige Sitzposition, Gitarre stimmen und Umgang mit Hilfsmitteln (Kapodaster, Plektren und Apps)
• Erste Akkorde mit einfachem Rhythmus
• Ausgewählte Songs für den Berufsalltag

Im 2. Block wird näher auf den Rhythmus eingegangen
• 2-4 Akkorde und viele Möglichkeiten der Songauswahl
• Einfache Strummingpattern (Rhythmen für das Akkordspiel)
• Strategien zum effektiven Üben

Im 3. Block lernt man gemeinsames musizieren
• Erweiterung des Songrepertoires
• Verschiedene Tonarten und die passenden Akkorde
• Gemeinsames Musizieren: Was gilt es dabei zu beachten?

Im 4. Block steht der Gesang im Fokus
• Gesangsübungen
• Einzählen, Takt halten und mitsingen
• Töne, Tonleitern und Fingersätze

Über den Dozenten
Christoph Eversberg unterrichtet Gitarre, Klavier und Gesang in allen Altersklassen. Er leitet Bandprojekte und gibt Stunden in Musiktheorie und Gehörbildung. Des Weiteren ist er als Musiklehrer in Jugendhilfeeinrichtungen und psychiatrischen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche tätig. Studiert hat er an der Rock-Pop-Jazz-Akademie Mittelhessen in Gießen. Als Gitarrist, Sänger und kreativer Kopf mischt er seitdem in Bandprojekten auf den verschiedensten Gebieten mit: Rock und Pop kann er genauso gut wie Tanz- und Big-Band-Musik. Was die Schüler an Christoph schätzen? Seine geduldige und freundliche Art. Und seine gute Laune. Tausend Wege kennt er und ein Ziel: seine Begeisterung für die Musik und sein vielfältiges Wissen weiterzugeben. Und weil sein weitreichendes Musikinteresse stilistisch breit aufgestellt ist, geht Christoph gut und auch sehr gerne auf die individuellen Musikwünsche seiner Schüler ein.

Kostenaufstellung und Rabatte:

Ein Modul 57 €
Zwei Module 106 € (53 € pro Modul)
Drei Module 147 € (49 € pro Modul)
Vier Module 180 € (45 € pro Modul)

Anmeldungen unter musikschule@tom-astor.de


Gitarrenworkshop für Pädagogen Teil II – leicht Fortgeschrittene (29.2., 14.3., 25.4. u. 16.5. jeweils von 14 – 17 Uhr)

6 Saiten, 2 Hände und ein Haufen Kinder – Was kann ich damit machen?

TEIL 2

Im ersten Teil unseres Pädagogen-Workshop ging es um die Grundlagen des Gitarrenspiels für den Berufsalltag.
Im zweiten Teil sind nun all diejenigen gefragt, die schon ein Paar Akkorde und Schlagmuster/Rhythmen beherrschen und gern etwas mehr daraus machen wollen. Außerdem wird das Singen etwas mehr im Fokus stehen. Und auch die Frage „Wie spiele ich ein Lied so, dass wirklich alle mitsingen können?“ wird geklärt. Es wird auch darum gehen, wie man sich Lieder selber beibringen kann und aus welchen Quellen man das dafür nötige Material bezieht.

Für wen ist der Unterricht gedacht?
Der Unterricht richtet sich an Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter, Pfleger und Betreuer von Kinder- und Jugendgruppen.

Aufbau der Module

Im 1. Block werden erst einmal die Inhalte aus dem 1. Workshop wiederholt
• Die ersten Akkorde
• Einfache Rhythmen/Schlagmuster
• Richtige Haltung, Hilfsmittel und alle Basics
• Die ersten Lieder gespielt und gesungen

Im 2. Block wird nochmal auf den Rhythmus eingegangen
• Wechselschlag, Zupfen, Strumming mit Fingern oder Plektrum
• Passende Rhythmen für unterschiedliche Musikrichtungen
• Üben mit Hilfsmitteln wie Metronom oder Drumcomputer
• Gemeinsames Musizieren

Im 3. Block lernt man gemeinsames musizieren
• Erweiterung des Songrepertoires
• Der Barré-Akkord
• Das richtige Greifen und Wechseln etwas komplexerer Akkorde
• Wie kann ich mir überhaupt so viele Akkorde merken?
• Welche Akkorde gehören zu welcher Tonart?

Im 4. Block steht der Gesang im Fokus
• Übungen zum Einsingen
• Töne, Tonleitern und Fingersätze um mit der Gitarre singen zu üben
• Was tun wenn die Stimme zu leise oder das Lied zu tief/zu hoch ist?
• Erweiterung des Lied-Repertoires

Über den Dozenten:
Christoph Eversberg unterrichtet Gitarre, Klavier und Gesang in allen Altersklassen. Er leitet Bandprojekte und gibt Stunden in Musiktheorie und Gehörbildung. Des Weiteren ist er als Musiklehrer in Jugendhilfeeinrichtungen und psychiatrischen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche tätig. Studiert hat er an der Rock-Pop-Jazz-Akademie Mittelhessen in Gießen. Als Gitarrist, Sänger und kreativer Kopf mischt er seitdem in Bandprojekten verschiedener Musikgenres mit.
Was die Schüler an Christoph schätzen? Seine geduldige und freundliche Art. Und seine gute Laune. Tausend Wege kennt er und ein Ziel: seine Begeisterung für die Musik und sein vielfältiges Wissen weiterzugeben. Und weil sein weitreichendes Musikinteresse stilistisch breit aufgestellt ist, geht Christoph gut und auch sehr gerne auf die individuellen Musikwünsche seiner Schüler ein.

Kostenaufstellung und Rabatte:

Ein Modul 57 €
Zwei Module 106 € (53 € pro Modul)
Drei Module 147 € (49 € pro Modul)
Vier Module 180 € (45 € pro Modul)

Anmeldungen unter musikschule@tom-astor.de

Comments are closed.